VaMax Schulungscenter

Word

Word als Webseiten Editor
Wissenswertes über WWW
Erstellen von Hyperlinks
Tools
Der Webassistent
Auswirkungen beim
Speichern in HTML
Tips zur Erstellung
von Webseiten

Wissenswertes über das WWW

Das Internet ist ein Verbund von Tausenden von individuellen Netzwerken. Zum Weiterleiten von Daten arbeitet jedes Netzwerk mit anderen Netzwerken zusammen, so dass sich die Informationen den Weg zu Ihnen bahnen. Das World Wide Web (WWW) ist der populärste Teil des Internets.

Wenn Sie Informationen durch das Internet schicken, befinden sich diese zuerst auf Ihrem lokalen Netzwerk, Internet-Provider oder Online-Dienst. Diese Provider oder Dienst verbinden Ihr lokales Netzwerk mit dem vielen Ebenen von Netzwerken und Computern des Internets bis die Informationen ihr Bestimmungsort erreichen.

Wenn Sie sich im World Wide Web bewegen, springen Sie von Webseite zu Webseite, die sich an einem beliebigen Ort auf der Welt auf einem Computer befinden können. Die Leichtigkeit, mit der man im WWW navigieren kann, die Möglichkeit Dokumente auf jedem Computersystem zu lesen und Daten in hoher Geschwindigkeit zu übertragen, hat das Internet auch in die Firmen gebracht. 

Ein Internet das nur firmenintern genutzt werden kann, wird als "Intranet" bezeichnet. Dieses Intranet ist gegen aussen "abgeschlossen". Sie benutzen dieses, um innerhalb der Firma Daten auszutauschen, zu publizieren oder gleichzeitig Dokumente zu bearbeiten. Das "Intranet" basiert auf den gleichen technischen Grundlagen wie das Internet.

Um im WWW zu navigieren, brauchen Sie einen Browser. Der Internet Explorer wird Ihnen von Microsoft kostenlos zur Verfügung gestellt. 

Der Internet-Explorer

Symbolleiste des Explorers
 
Pfeile  mit den Pfeilen bewegen Sie sich zwischen den schon angewählten Webseiten vor und zurück
Abrechen Bricht das Öffnen oder Aktualisieren der Webseite ab.
Aktualisieren  Aktualisiert die Webseite, die im Moment offen ist.
Startseite Zeigt die Seite an, über die Sie ins WWW eingestiegen sind
Suchen Zeigt eine Suchseite an. So können Sie nach einem Schlüsselwort suchen
Favoriten  Zeigt Ihre Liste bevorzugter Webseiten an
Drucken Druckt die Aktuelle Webseite
Schriftgrad Hier können Sie die Schriftgrösse angeben
Mail hier können Sie Nachrichten verschicken
Bearbeiten hier können Sie die Webseite im HTML Quellcode analysieren und bearbeiten

Sie können sich im Internet via Hyperlinks (meist unterstrichene Wörter oder Bilder) von Seite zu Seite oder innerhalb der Webseite bewegen. 

Die andere Möglichkeit ist die Eingabe einer Adresse 

http://www.microsoft.com.

Http Hyper Text Transfer Protokoll steht für das Protokoll, welches für die Übertragung der Information im World Wide Web verwendet wird. 

WWW für World Wide Web.

Microsoft Danach folgt der Domain-Name. Meist der Name der Firma.

com steht für Company, woraus man erkennt, dass es sich um ein Angebot einer Firma handelt, ein andere amerikanisches Endung wäre gov (Government). Die meisten amerikanischen Angebote sind mit com gekennzeichnet. Um das Angebot landesspezifisch zu kennzeichnen kann auch die Endung...

ch, de, nl ... Schweiz, Deutschland Niederlande um den Standort des jeweiligen Angebotes näher zu definieren.

Die einzelnen Teile werden durch Punkte abgetrennt.

Diese Adresse wird auch URL (Uniform Resource Locaters) genannt und ist die Homepage des jeweiligen Angebotes.

Mögliche URL (Uniform Resource Locaters)

Http://www.name.ch/Index.html

Dieses URL bezeichnet ein Dokument mit dem Namen "Index.html" auf der Schweizer (ch) WWW-Domaine "Name"

Http://www.name.ch/support/ 

Dieses URL endet mit einem Schrägstrich, das heisst es ist ein Verzeichnis. In diesem Verzeichnis ist kein Dokument definiert so wird meistens eine Standarddatei des Verzeichnisses oder eine Liste der Dateien angezeigt

Wenn Sie ein Dokument auf Ihrer Festplatte via Browser suchen wollen benutzen Sie die üblichen Pfadnamen. Die verschiedenen Ebenen sind nicht mit einem Schrägstrich(/), sondern mit einem Backslash(\) getrennt.

C:\Daten\Webseiten\Start.htm

zum Anfang der Seite


HTML

Hypertext Markup Language oder HTML ist eine Seitenbeschreibungssprache, die beschreibt, wie der Browser das Dokument darstellen soll, damit es im WWW publiziert werden kann. In HTML erstellte Dokumente enthalten Referenzgrafiken und Formatierungsmarken. Verwenden Sie einen Web-Browser (z. B. den Microsoft Internet Explorer), um diese Dokumente anzuzeigen.

Ein Word-Dokument in HTML-Sprache

Die Web-Symbolleiste im Word

Im Menü Ansicht oder über das Symbol können Sie die Web-Symbolleiste einblenden.

Das Konzept von Office 97 ist ganz aufs Internet ausgerichtet. Sie können aus jeder Office-Anwendung heraus Dokumente im HTML-Format speichern und mit der Web-Symbolleiste auf Dokumente im Internet, INTRANET oder Ihrer Festplatte zugreifen. Geben Sie im Fenster den gewünschten Pfad an, wenn Sie ein Dokument auf Ihrer Festplatte öffnen wollen z.B. C:Daten\Word97\WordG\Webseiten.doc. Mit http://www.microsoft.com öffnen Sie ein Webdokument.

Wenn Sie auf den Dropdown-Pfeil neben der angwählten Adresse klicken, bekommen Sie eine Liste der vorher aufgerufenen Dateien. Sie können durch Markieren zu diesen wechseln.

Die anderen Symbole sind denen im Internet-Explorer verwandt.
 
Pfeile mit den Pfeilen bewegen Sie sich zwischen den schon angewählten Webseiten vor und zurück
Abrechen  Bricht das Öffnen oder Aktualisieren der Webseite ab.
Aktualisieren Aktualisiert die Webseite, die im Moment offen ist.
Startseite  Zeigt die Seite an über die Sie ins WWW eingestiegen sind
Suchen Zeigt eine Suchseite an. So können Sie nach einem Schlüsselwort suchen
Favoriten  Zeigt Ihre Liste bevorzugter Webseiten an
Wechseln zu Menüpunkt für die Navigation und Einstellung der Start- und Suchseiten

Erstellen von Hyperlinks

Mit Hyperlinks verbinden Sie verschieden Dokumente oder einzelne Textstellen innerhalb eines Dokuments.

Im Menü Einfügen steht Ihnen dafür der Befehl "Hyperlink" zur Verfügung. Wenn Sie diesen anwählen erscheint folgendes Dialogfenster:

Im Eingabefeld "Verknüpfung zu Datei oder URL" geben Sie den Pfad zu Ihrem Dokument im Intranet oder Ihrer Festplatte ein. Z.B. C:Ordner\Ordner\Ordner\Datei.doc
Für Web-Seiten das URL. Wenn Sie den Pfad oder die URL nicht kennen können Sie sie mit der Schaltfläche "Durchsuchen" suchen. Ihre Suche startet in dem Ordner, indem Sie gerade stehen. Mit der Schaltfläche "Im Web suchen" wird der Explorer gestartet und Sie kommen auf die Such-Web-Seite http://www.de.msn.com/access/allinone.htm

Wenn Sie Links innerhalb von Dokumenten erstellen wollen, sollten Sie sich mit Textmarken beschäftigen. Markieren Sie die Stelle auf die Sie linken wollen und rufen Sie im Menü "Einfügen" den Befehl "Textmarke" auf. Geben Sie der Textmarke einen Namen und fügen sie mit der Schaltfläche "hinzufügen" dem Dokument hinzu.
 
Mit dem Namen der Textmarke definieren Sie auch den Namen des Links. Vergeben Sie also lesbare und leicht verständliche Namen. 

Nun rufen Sie wieder im Menü "Einfügen" den Befehl Hyperlink auf. Diesmal definieren Sie 
einen "Namen einer Stelle in der Datei".
Mit der Schaltfläche "Durchsuchen" kommen Sie ins Dialogfenster "Textmarke" in deren Liste Sie die gewünschte Textmarke anwählen und mit "OK" bestätigen.

zum Anfang der Seite


Erstellen einer Web-Seite

In Word können Sie Web-Seiten auf zwei einfache Arten erstellen. Sie können eine neue Seite mit Hilfe eines Assistenten oder einer Dokumentvorlage beginnen oder ein existierendes Word-Dokument in das HTML-Format konvertieren. Dieses Format wird für Web-Seiten verwendet. Wenn Sie mit einer dieser Methoden eine Web-Seite erstellen, konfiguriert Word einige Symbolleisten, Menübefehle und Optionen, so dass Funktionen zum Verfassen von Web-Seiten zur Verfügung stehen.

Für das Speichern von Dokumenten in HTML-Format sollten Sie darauf achten, dass Zeichnungsobjekte, Kopf- und Fusszeilen sowie Fussnoten, Spezielle Formatierungen, Spalten, Blocksatz und Rahmenformatierungen nicht übertragen werden können. Gestalten Sie Ihren Text einfach ohne überflüssige leere Absatzschaltungen und schon im Hinblick auf das Endergebnis. Grafiken, und OLE Objekte aber lassen sich problemlos in HTML konvertieren. 

Speichern Sie das Dokument wie ein normales Dokument *.doc, damit Sie Formatierungen im Word erhalten bleiben und Sie noch ein Original besitzen. Speichern Sie es erneut als HTML Dokument *.htm. Während des Speicherns wird Word geschlossen und als Webseiten Editor wieder geöffnet. Achten Sie auf neue Symbolleisten und neue Menübefehle.

.

Das Dokument Lotion.doc als Webseite

Webseiten-Vorschau

Im Menü Datei finden Sie die "Webseiten-Vorschau". Dieser Befehl startet den Internet Explorer und zeigt Ihr Dokument an.

HTML Quelldatei

Im Menü Ansicht zeigt Ihnen der Befehl "HTML Quelldatei" das Dokument in der Hypertext Markup Language an. Der von Word für die Web-Seite erstellte HTML-Quellcode ist selbst nicht formatiert, enthält aber Codes, mit deren Hilfe der Web-Browser den Text formatiert anzeigt. Die HTML-Codierung wird von Word im Hintergrund vorgenommen, so dass Sie nur die gewünschten Formatierungen zuweisen müssen.

Hintergrund - Audiosignal - Video und Lautschrift

Im Menü Einfügen haben Sie die zusätzliche Möglichkeit Audiosignale Videos und Laufschriften als Objekt einzufügen. Passen Sie aber auf, Audio und vor allem Videoobjekte sind enorm gross.
 
Hintergrund Audiosignal

Mit dem Befehl Hintergrund Audiosignal Eigenschaften können Sie Ihrer Seite Sound hinterlegen. Es stehen Ihnen im Ordner Windows\Media ein paar Midi-Objekte zur Verfügung.

Sie können Ihr Audiosignal mehrere Male hintereinander oder endlos laufen lassen. Aber auch ein guter Klang vergärt, wenn Sie ihn endlos hören.

Mit Start und Stop können Sie jedoch eine Endlos-Schleife abbrechen.
Video-Objekte einfügen

Mit dem Befehl "Video" im Menü einfügen können Sie ein Videoobjekt einfügen. Mit der Schaltfläche Durchsuchen können Sie diese finden. Standardmässig sind aber keine in Windows 95 installiert.

Achten Sie auf die Wiedergabeoptionen "Mouse over" ist nicht nur Mousklick und verwenden Sie keine Endlos-Schleifen. Die Videoobjekte müssen noch ein wenig ausreifen.

Laufschrift

Microsoft schenkt Ihnen mit diesem Hilfsmittel einen Eigenen Ticker.

Sie können von Links oder Rechts einstellen und angeben wie oft und wie schnell der Ticker laufen soll. In der Vorschau sehen Sie den Effekt

Mit der Hintergrundfarbe können Sie auch noch einiges an Aufmerksamkeit erregen.

zum Anfang der Seite


Die neue Formatsymbolleiste

Formatvorlagen werden übernommen und auch Schriftarten können übernommen werden. 

Die Schriftgrösse wird in Schriftgraden von 9 bis 32 definiert.

Die üblichen Schriftformatierungen ohne Spezialeffekte und die Absatzausrichtungen sowie Aufzählungszeichen und Einzüge stehen auch zur Verfügung. 

Neu können Sie horizontale Linien setzen die zum Abtrennen vom Textabschnitten dienen, da Sie im HTML keine Seitenwechsel oder Abschnitte haben. 

Sie können in der Formatsymbolleiste auch den Hintergrund definieren und mit Spezialeffekten glänzen. Achten Sie einfach darauf, das der Text noch gut lesbar ist.

Menü Format und Einfügen stehen Ihnen die dazugehörigen Dialogfenster zur Verfügung z. B. Aufzählungszeichen wo Sie eine Palette hübscher webkompatibler Aufzählungszeichen haben oder im Menü "Einfügen der Befehl "Horizontale Linie".
 

Format / "Numerierung und Aufzählungen"

Einfügen / "Horizontale Linie"

Auswirkungen der Speicherung als Web-Seite

Wenn Sie ein Word-Dokument als Web-Seite speichern, schliesst Word das Dokument und öffnet es erneut im HTML-Format. Die Anzeige der Web-Seite in Word entspricht weitgehend der Darstellung in einem Web-Browser. Formatierungen und andere Elemente, die von HTML oder der Umgebung zum Erstellen von Web-Seiten nicht unterstützt werden, werden aus der Datei entfernt. In der folgenden Tabelle werden die Elemente aufgeführt, die beim Konvertieren von Word geändert oder entfernt werden.
 
Kommentare werden entfernt können aber in HTML auch eingefügt werden.
Schriftgrade Schriftarten werden in die nächste verfügbare HTML-Grösse (im Bereich von 1 bis 7) umgewandelt. Diese Zahlen sind keine Punktgrössen, sondern werden von Web-Browsern als Anweisung für den Schriftgrad verstanden. Word verwendet die Schriftgrade 9 bis 36
Texteffekte gehen bis auf Fett, kursiv und unterstrichen verloren
Grafiken z. B. ClipArt, werden in das GIF-Format (*.gif) konvertiert, wenn sie nicht bereits im JPEG-Format (*.jpg) vorliegen. Zeichnungsobjekte, wie Textfelder und Formen, werden nicht konvertiert. Linien werden in horizontale Linien umgewandelt.
Tabstops werden in HTML-Tabstopzeichen konvertiert, können aber in einigen Web-Browsern möglicherweise als Leerzeichen angezeigt. Aus diesem Grund empfiehlt sich die Verwendung von Einzügen oder Tabellen.
Felder Feldergebnisse werden in Text umgewandelt, und Feldfunktionen werden entfernt. Wenn Sie z. B. ein Datumsfeld einfügen, wird der Text des Datums konvertiert, das Datum jedoch nicht aktualisiert.
Verzeichnisse und Indizes Die Informationen werden umgewandelt. Da Indizes und Inhalts- sowie Abbildungsverzeichnisse auf Feldfunktionen basieren, können sie nach der Konvertierung nicht mehr automatisch aktualisiert werden. In Inhaltsverzeichnissen werden anstelle der Seitenzahlen Sternchen angezeigt. Diese Sternchen stellen Hyperlinks dar, auf die der Benutzer klicken kann, um durch die Web-Seite zu navigieren. Die Sternchen können durch Text ersetzt werden, der anstelle der Hyperlinks angezeigt werden soll.
Initialen werden entfernt.
Formeln, Diagramme, OLE-Objekte Diese Elemente werden in GIF-Grafiken umgewandelt. Das Erscheinungsbild wird zwar beibehalten, aber es besteht keine Möglichkeit, diese Elemente zu aktualisieren.
Tabellen werden konvertiert. Dabei gehen die Einstellungen verloren, die nicht von der Umgebung zum Erstellen von Web-Seiten unterstützt werden. Farbige Rahmen und Rahmen variabler Stärke werden nicht beibehalten. Tabellen werden standardmässig mit festgelegter Breite konvertiert.
Seiten-Numerierung werden entfernt, da ein HTML-Dokument unabhängig von seiner Länge als eine einzelne Web-Seite betrachtet wird.
Seitenränder werden entfernt. Verwenden Sie eine Tabelle um das Layout einer Seite zu steuern.
Rahmen um Seiten, Absätze und Wörter werden nicht konvertiert. Sie haben die Möglichkeit, Rahmen um Tabellen einzufügen und horizontale Linien zur Betonung oder Unterteilung von Abschnitten einer Web-Seite zu verwenden.
Kopf- und Fusszeilen sowie Fussnoten werden nicht umgesetzt. Sie haben in HTML keine entsprechende Funktion
Spalten stellen Sie mit Hilfe von Tabellen dar. Es gibt in HTML keine Funktion Abschnittswechsel.
Formatvorlagen werden in direkte Formatierung umgewandelt, vorausgesetzt die Formatierung wird von HTML unterstützt.

Übung

Öffnen Sie das Dokument "Lotion2.doc" und Speichern Sie es als HTML Dokument.
Verändern Sie es nach Gutdünken mit Hilfe der Formatierungssymbolleiste und Fügen Sie einen Ticker als Schlagzeile an. Schauen Sie sich das Dokument in der Webseitenvorschau an.

zum Anfang der Seite


Der Webassistent

Die besten Ergebnisse lassen sich mit den integrierten Funktionen zum Verfassen von Web-Seiten erzielen. Sie können den Web-Seiten-Assistenten mit Musterinhalten (wie z. B. einer persönlichen Homepage oder einem Registrierungs-Formular) sowie grafische Themen (wie z. B. Festlich und Gemeinde) als Ausgangspunkt verwenden, um schnell eine Web-Seite zu erstellen. Es ist auch möglich, mit einer leeren Web-Seite zu beginnen. 

Web Seiten Assistent im Menü Datei / Neu

Im 1. Schritt 

bekommen Sie eine Auswahl von Webseiten. Wählen Sie eine Form und Sie bekommen eine Vorschau, direkt als Dokument. Wenn Sie sich entschieden haben können Sie auf die Schaltfläche "Weiter" klicken.

Beachten Sie dass Sie Formulare sowie gewöhnliche Web-Seiten erstellen können.

Im 2. Schritt

nun, müssen Sie nur noch ein schönes Layout auswählen und schon haben Sie Ihre erste Hommage erstellt. Was genau auf Ihrer Webseite steht müssen aber selber definieren.

Bis jetzt sind noch nicht so viele Webseiten in Microsoft- Layout vorhanden so dass nicht gleich jeder merkt wie Sie die Seite erstellt haben. Versuchen Sie aber noch Ihrer Webseite Ihren Individuellen Touch zu geben.

Das Gerüst und der Aufbau wurde für Sie erstellt. Die Arbeit des Text erfassen steht aber noch vor Ihnen. Ersetzen folgen Sie der Instruktion und ersetzen den vorgegebenen Text durch Ihren.

Ein Webformular, erstellt mit Hilfe des Web-Seiten-Assistenten

zum Anfang der Seite


Tips zum Erstellen von Web-Seiten

Es gibt viele Meinungen darüber, wie Web-Seiten am besten zu strukturieren und zu gestalten sind. Im World Wide Web finden Sie viele Tips, Beispiele und Stilrichtlinien. An dieser Stelle finden Sie einige Tips, die für die meisten Web-Seiten gelten:
 
Der Inhalt sollte übersichtlich sein. Gut strukturierte Seiten heben Ihre Ideen wirkungsvoll hervor und helfen dem Leser, sich auf der Seite zurechtzufinden. 
Der Text auf Web-Seiten sollte gut lesbar sein. 
Web-Seiten können in den verschiedenen Web-Browsern unterschiedlich aussehen. Planen Sie deshalb Ihre Web-Seite so, dass sie in den meisten Browsern gut zu lesen ist. 
Besonders für Leser, die über Modem auf Web-Seiten zugreifen, verlängern umfangreiche Bilder die Übertragungszeiten. Obwohl Web-Seiten mit Grafiken interessanter sind, sollten Sie diese mit Bedacht einsetzen. 
Manche Benutzer schalten die Bildanzeige aus, und manche Web-Browser unterstützen nicht alle Video-Formate. Wenn Bilder und Videos Informationen enthalten, die der Leser keinesfalls übersehen soll, verwenden Sie Alternativtext für Grafiken sowie Alternativtext und Alternativbilder für Videos. 
Es ist möglich, Tabellen als Hilfsmittel für das Layout verwenden. Zum Beispiel unterstützt HTML, das Format für Web-Seiten, keine Spalten im Zeitungsformat. Sie können jedoch mit zweispaltigen Tabellen ein ähnliches Format erstellen.

Übung

Erstellen Sie mit Hilfe des Web-Seiten-Assistenten ein Hompage und ergänzen diese mit Ihren Angaben. Schauen Sie sich auch diese in der Web-Seiten-Vorschau an.