Get Adobe Flash player
Aspire

Aspire-Logo
Prospekt (PDF 1,08 MB)
Interaktiv (Englisch)

Anlage | Telefone allgemein | Administration
My System | CTI-MyPhone | Vermittlungsplätze | VoIP | Endgeräte


Aspire Telefonanlagen
und warum sie so zuverlässig sind
 

necaspirecabinet Zuverlässigkeit war ein zentraler Aspekt bei der Entwicklung. Natürlich hätte NEC die Entwicklungszeit durch den Einsatz von Standard-PC-Komponenten und Standard-Betriebssystemen verkürzen können - auf Kosten der Zuverlässigkeit.

Aspire setzt daher auf RISC-Prozessoren, die auch in Passagierflugzeugen und Industriesteuerungen verwendet werden. Die Software-Plattform für die Aspire-Telefonie bildet ein Multithreading-Echtzeitbetriebssystem. Nur für die weniger kritischen Peripherieanwendungen setzen wir auf Windows oder Linux.

NEC hat die Baugruppen auf maximale Zuverlässigkeit konzipiert und gefertigt. Sie lassen sich flexibel und während des laufenden Betriebes in das Aspire-Gehäuses einbauen.

Aspire ist das innovative Kommunikationssystem für 10 bis 512 Teilnehmer.
Aspire verbindet in beliebiger Kombination bis 200 Amtsleitungen als Euro-ISDN
Basisanschluss, Primärmultilexanschluss, VoIP-H.323 oder auch analoge Leitungen mit
den bis zu 512 Teilnehmern.

Spezifikationen:

  • Gehäuse max. 2 (19-Zoll-, Wand- bzw. Bodenmontage)
  • Gehäuseabmessungen (BxHxT) 419mm x 394mm x 270mm (10HE/19HE)
  • Amtsleitungen (ISDN/Analog) max. 200
  • VoIP-Amtsleitungen max. 200
  • Digitale und analoge Teilnehmer max. 256
  • IP-Teilnehmer max. 512
  • DECT-Telefone max. 496
  • 24-Tasten-Zusatzmodul max. 256
  • 110-Tasten-DSS max. 32
  • Konferenzschaltungen max. 64
  • Interne Durchsagegruppen max. 64
  • Externe Durchsagegruppen max. 9
  • Größe der Durchsagegruppen max. 50
  • Virtuelle Teilnehmer max. 256
  • Durchwahlnummern max. 2000
  • Abwurfstufen 3 je Durchwahl
  • PC-Vermittlungsplätze Unbegrenzt
  • CTI-Benutzer Unbegrenzt
  • Zulassungen nach R&TTE zugelassen / EMC Class A und Class B
  • Administration über eingebauten HTTP-Server für WebPRO

Optionen:

  • VoIP
  • DECT
  • W-LAN
  • CTI Netzwerkweite CTI Schnurlos
  • Voicemail
  • Automatische Vermittlung
  • Call Center (ACD)
  • Hotelfunktionen
  • Unified Messaging
  • LAN/WAN Anbindung
  • LINUX-, Windows-Applikationsserver
  • Konferenzschaltungen
  • Management Information System
  • Teleworking
  • Virtual Office

Schnittstellen im Detail:

ISDN Basisanschluss

  • Externe Anlagen- und Mehrgeräteanschlüsse (EDSS1)
  • Interne Anlagen- und Mehrgeräteanschlüsse (EDSS1)
  • Vernetzungsprotokoll
  • Mischbetrieb aller Betriebsarten auf jeder Baugruppe
  • 2000 Rufnummern als Durchwahl oder MSN
  • Bis zu 10.000 Rufnummern auf internen ISDN-Ports (P-P + P-MP)
  • Bündelung von interner ISDN-Ports
  • CDPN, CLIP, COLP, CLIR, COLR, AOC-E, AOC-D, Keypad
  • Bis zu 8 Ports pro Baugruppe

ISDN Primärmultiplexanschluss

  • Externer S2M
  • Interner S2M
  • Vernetzungsprotokoll
  • 2000 Rufnummern als Durchwahl oder MSN
  • Bis zu 300.000 Rufnummern auf internen S2M-Ports
  • Bündelung von internen S2M-Ports
  • CDPN, CLIP, COLP, CLIR, COLR, AOC-E, AOC-D, Keypad
  • CRC4 on/off

Systemteilnehmeranschluss

  • Aspire Systemtelefone
  • Aspire Konsolen (110DSS)
  • Aspire Analogadapter
  • Aspire Audio- und Türsprechstellenadapter
  • 2-adriger Anschluss (Polungsunabhängig)
  • Bis 1000m Leitungslänge
  • 2 B-Kanäle + 1 D-Kanal
  • Speisungsabschaltung
  • Bis zu 16 Ports pro Baugruppe

Analoge Teilnehmer

  • Analoge Telefone, Faxe, Modems, Voiceserver...
  • IWV / MFV - Wahl
  • Bis 10,6 km Leitungslänge
  • 20mA oder 35mA Speisestrom
  • CLIP-Info (Nummer / Name / Datum / Zeit)
  • Message Waiting (Nachrichtenleuchte am Telefon)
  • Bis zu 16 Ports pro Baugruppe

Voice over IP

  • Aspire Systemtelefone
  • H.323 Teilnehmer
  • H.323 Amtsleitungen
  • Protokolle: NGT (Aspire), H.323, H.245, H.450, T.38 (Fax)
  • Codec: G.711, G.729A, G.723
  • Gatekeeper schon auf der "normalen" CPU-Baugruppe
  • 10/100MBit Ethernetanschluss
  • Priorisierung QoS, TOS, VLAN
  • Bis zu 32 Kanäle pro Baugruppe
  • Sprachdaten Peer-to-Peer bei Teilnehmern

Analoge Amtsleitungen

  • MFV / IWV (10+20 pps)
  • CLIP Auswertung
  • 2 Netzausfall-Telefonanschlüsse
  • Bis zu 8 Ports pro Baugruppe

Türsprechstellen

  • Systemspezifische Sprechstelle
  • 2-Draht Anschluss mit Klingel
  • Türöffnerkontakt

Audioschnittstellen

  • Anschaltung externer Durchsagegruppen
  • Zentraler Gesprächsmitschnitt
  • Flexible Musik in Haltung für unterschiedliche Leitungen/Durchwahlen
  • Einspeisung der Hintergrundmusik an Systemlelefonen
  • Mehrzwecknutzung (eigene Rufnummer)
  • Eingang / Ausgang / Bidirektional
  • Zugehöriger Schaltkontakt

Relaiskontakte

  • An Audioschnittstellen gebundene Kontakte
  • Unabhängige Kontake zur freien Steuerung
  • Schaltleistung 1A/24V

TCP-IP (Ethernet)

  • TAPI 2.1
  • Gesprächsdatenerfassung
  • WEB-Systemprogrammierung (implementierter WEB-Server
  • PC-Systemprogrammierung
  • MySystem + MIS Anbindung
  • DHCP Server
  • 10 / 100 MBit
  • Full- Halfduplex

USB-Schnittstelle

  • Gesprächsdatenerfassung
  • TAPI 1.4
  • Audioaufnahme von Gesprächen
  • Audiowiedergabe in Gesprächen
  • Systemprogrammierung

Serielle Schnittstellen

  • Gesprächsdatenerfassung
  • TAPI 1.4
  • Systemprogrammierung
  • Sub-D 9-polig
  • 4.800 bis 38.400 bps

 

Aspire-Telefone
Eine zukunftssichere Investition
 
home page image
Highlights der Aspire Komforttelefone:
  • 12 oder 24 Funktionstasten mit zweifarbigen LEDs
  • Zehn Zielwahltasten
  • Freisprechen und Lauthören
  • Direktes Ansprechen und Gegensprechen
  • Einstellbare Displayneigung
  • Mehrsprachige Displayanzeigen
  • Computer-Telefon-Integration (TAPI)
  • Seperater Headset-Anschluss
  • Sprachhinweise zur Bedienung
  • Telefonbuch
  • Adaptermodule: IP, USB, Seriell, Audio, analoger Teilnehmerport
  • Zusatzmodul mit 24 Funktionstasten
  • Integrierte Wandhalterung
  • Ausführung in schwarz oder weiß

Das Telefon auf dem Schreibtisch steht für die Mitarbeiter im Vordergrund. Wenn die Bedienung schwer zu erlernen oder kompliziert ist, kann der Anwender die Vorteile des Telekommunikationssystems nicht umsetzen. Aus diesem Grund hat NEC großen Wert darauf gelegt, dass die Erscheinungsform und Bedienung der Telefone eine klare Struktur haben und sich an die individuellen Wünsche des Nutzers anpassen lassen.
  • Rote/grüne LED-Tasten zeigen Ihnen den Zustand von Leitungen, Teilnehmern und Funktionen an
  • Funktionstasten können Sie an Ihre Bedürfnisse anpassen, so dass die von Ihnen gewünschten Leistungsmerkmale direkt verfügbar sind.
  • Suchen Sie nicht lange nach der benötigten Funktion - Ein einziger Tastendruck bringt Sie ans Ziel.

Der Übergang zur IP-Telefonie wird ebenfalls dadurch vereinfacht, dass sich alle Aspire Komforttelefone durch einen IP-Adapter in ein IP-Telefon verwandeln.

Aspire hat weit mehr als 100 Funktionen. Wie viele verwenden Sie häufig- zehn?
Passen Sie Ihr Aspire-Komforttelefon an und speichern Sie auf den 12 bzw. 24 Funktionstasten häufig verwendete Funktionen.
Jetzt genügt ein einfacher Tastendruck!

  • Jeder Benutzer eines Aspire-Komforttelefons kann sein eigenes Telefonprofil aus mehr als hundert
  • Leistungsmerkmalen zusammenstellen und so maßgeschneidert anpassen.
  • Typische Funktionsanwendungen von Aspire-Telefonen:
  • Durchsagen über Telefonlautsprecher
  • Anruferliste mit Speicher- und Wahlmöglichkeit
  • Anrufumleitung mit sechs Optionen: Sofort / Besetzt / verzögert / Doppelruf / Tandem / Voicemail
  • Anruf abweisen - Sie wollen manche Anrufe nicht entgegennehmen? Per Tastendruck geben Sie diese an einen Kollegen oder an die Voicemail weiter.
  • Anrufübernahme - Anrufe von einem Kollegen oder einem Team übernehmen
  • Anzeige der Rufnummer des Anrufers (CLIP) und der Durchwahl
  • Zweitanrufanzeige mit Nummer/Name des Anrufers
  • Konferenzen mit bis zu 32 internen und externen Teilnehmern
  • Durchwahlabwurf - Sie können unbeantwortete Anrufe je nach Durchwahl individuell mehrfach weiterleiten.
  • Umleitung zu externen Zielen
  • Vermitteln zu externen Zielen
  • Projektkennzahlen - Ordnen Sie Anrufe spezifischen Kostenstellen zu
  • Warten auf Frei
  • Automatischer Rückruf
  • Hintergrundmusik über Telefonlautsprecher

Seitenanfang


 

Aspire Telefonanlagen
und Administration
 

Die Administration erfolgt benutzerfreundlich durch Web-basierte Oberflächen. Aspire lässt sich in bestehende Datennetzwerk-Managementsysteme mittels SNMP integrieren.

  • WebPro richtet sich an den User, der mehr Kontrolle über sein TK-System besitzen möchten, ohne sich detaillierte Kenntnisse aneignen zu müssen.
  • PCPro ist das technische Service-Tool
  • SNMP bindet Aspire in Netzwerkmanagementsysteme ein
  • Fernwartung und Fernanalyse
  • E-Mail-Benachrichtigung bei Alarm- und Warnmeldungen

Seitenanfang


 

Aspire Telefonanlagen
und "My System"
 

Kommunikationsabläufe sichtbar & transparent
schnelle Reaktion auf Kapazitätsengpässe
Sicherstellung der Erreichbarkeit

  • eingegangene Anrufe
  • unbeantwortete Anrufe
  • Wartezeit je Anruf
  • längste Wartezeit
  • Anrufer in der Warteschleife
  • Gesprächsdauer
  • getätigte Anrufe
  • freie Mitarbeiter
  • Auslastung

Seitenanfang


 

Aspire Telefonanlagen
und CTI / "MyPhone"
 

NEC Aspire MyPhone

Third-Party-Anschaltung
CTI-Benutzer Unbegrenzt

Mit Aspire MyPhone können Sie die Leistungsfähigkeit ihres Telefons voll nutzen und es gleichzeitig in ihren Computer integrieren.
Bauformen und Funktionen von Telefonen sind seit vielen Jahren unverändert geblieben. Das Interressante an Aspire MyPhone ist, wie es die Leistungsfähigkeit ihres Telekommunikations mit ihren PC-Anwendungen verknüpft und ihre Produktivität steigert.
Mit Aspire MyPhone hat der Benutzer die Möglichkeit, Telefonpräferenzen einfach mit der Maus festzulegen, den Status anderer Team-Mitglieder zu sehen und die Screen- Pop-Funktion in MS Outlook zu nutzen. Es wird immer einfacher, Kontakt aufzunehmen und zu halten - suchen Sie eine Adresse in MS Outlook, klicken Sie darauf und die Verbindung wird automatisch hergestellt.

Seitenanfang


 

Aspire Telefonanlagen
und Vermittlungsplätze
 


Aspire bietet zahlreiche Optionen, von herkömmlichen Vermittlungsvorgang bis hin zum computergestützten Anrufmanagement. Die Integration von Kommunikationssystemen in Front-Office Anwendungen hat in den letzten Jahren einen großen Schritt nach vorne gemacht und Aspire spiegelt diese Entwicklung wieder.

  • Anruferidentifizierung mit Datenbankverknüpfung
  • Zielgerichtete Reaktion auf unterschiedliche Durchwahlnummern
  • Welcher Anrufer befindet sich wo in der Warteschlange
  • Anrufer mit höherer Priorität können zuerst bedient werden.
  • Zur Unterscheidung von Anrufern gibt es verschiedene Warteschlangen
  • Anrufer können, geführt durch ein Sprachmenü, die manuelle Vermittlung umgehen
  • Wartende und Rückkehrende Anrufer können einfach identifiziert und behandelt werden
  • Der Status des Vermittlungsziels ist vor dem Vermitteln bekannt
  • Vermittelte Anrufe können zurückgeholt werden
  • Beliebig großes Besetztanzeigefeld
  • mehrere Vermittlungsplätze koppelbar

Seitenanfang


 

Aspire Telefonanlagen
und VoIP
 


Aspire unterstützt gleichermaßen herkömmliche und IP-Telefonie und gibt so allen Unternehmen die Flexibilität und Möglichkeit, diejenige Lösung zu realisieren, die für sie am besten geeignet ist. Diese Lösung kann eine 100%-ige IP-Telefonie sein, bei der alle Telefone an das LAN angeschlossen sind, oder es kann sich um ein herkömmliches Telekommunikationssystem handeln, bei dem alle Telefone an ein separates Telefonkabelnetz angeschlossen werden.

 
Studien haben gezeigt, dass IP-Telefonie immer mehr Akzeptanz findet. In einer dynamischen und sich schnell ändernden Umgebung kann IP-Telefonie aufgrund seiner höheren Einsatzflexibilität die bessere Kommunikationslösung sein. Wenn Anschlüsse hinzugefügt oder verschoben werden, muss das Telefon nur in die nächste Netzwerkdose eingesteckt werden.
Für viele Unternehmen ist eine Mischung aus beiden Komponenten, der IP- und der klassischen Technik, die optimale Lösung. Oft wird am Hauptstandort herkömmliche Telefonie eingesetzt und Zweigstellen sowie Außen- und Heimbüros werden mittels IP-Technik angebunden. Aspire ist so konzipiert, dass es beide Technologien effizient handhaben kann. Egal ob Sie über eine normale Verkabelung direkt mit dem Aspire-System oder mit IP über WAN / LAN verbunden sind, Sie können immer auf die gleichen Funktionen und Dienste zugreifen.
Recourcensparende Sprachübertragung - Peer to Peer
Die IP-Sprachverbindung erfolgt beim Aspire-System direkt von Teilnehmer zu Teilnehmer, ohne in der Aspire selbst Ressourcen zu belegen. Diese werden nur für den Übergang von IP- zu klassischer Telefonie benötigt, wenn z.B. ein IP-Teilnehmer auf ISDN-Leitungen zugreift. An diesem Punkt ist eine Signalumwandlung erforderlich. Die Dimensionierung der VoIP-Kanäle hängt nicht von der Anzahl der IP-Teilnehmer ab, sondern davon, wie intensiv IP-Teilnehmer Verbindungen zur klassischen Telefonie aufbauen. Da IP-Telefone nur über eine IP-Adresse angesprochen werden, ist keine zusätzliche Hardware zum Anschluss erforderlich.

Seitenanfang


 

Die Aspire-Modelle
in der Übersicht
 

Aspire 24-Tasten Komforttelefon mit großem Display
(24TSXH)

 

  • Zweidrahtanschluß
  • 9 Zeilendisplay mit je 24 Zeichen
  • 10 Zielwahltasten
  • 24 Programmierbare Funktionstasten
  • Zweifarbige LED`s
  • Nachrichtenlampe
  • Menüsteuerung über 14 Softkeys
  • Intercomfunktion
  • Intellegente Mikrofon- und Lautsprecherregelung für optimalen Freisprechbetrieb
  • Hochwertiges, kontrastreiches Display mit weitem Blickwinkel
  • Optionale Schnittstellen
  • Integrierte Wandhalterung

Aspire 24-Tasten Komforttelefon mit Display
(24TXH oder als reines IP-Gerät 24TiXH)

  • Zweidrahtanschluß
  • 3 Zeilendisplay mit je 24 Zeichen
  • 10 Zielwahltasten
  • 24 Programmierbare Funktionstasten
  • Zweifarbige LED`s
  • Nachrichtenlampe
  • Menüsteuerung über 10 Softkeys
  • Intercomfunktion
  • Schwenkbares Display
  • Intellegente Mikrofon- und Lautsprecherregelung für optimalen Freisprechbetrieb
  • Optionale Schnittstellen
  • Integrierte Wandhalterung
  • Die IP-Version dieses Gerätes (24TIXH) wird bei gleichem Leistungsumfang über TCP/IP betrieben. Der 2-Draht Systemanschluss wird durch einen Ethernetanschluß ersetzt.

Aspire 12-Tasten Komforttelefon mit Display
(12TXH)

 

  • Zweidrahtanschluß
  • 3 Zeilendisplay mit je 24 Zeichen
  • 10 Zielwahltasten
  • 12 Programmierbare Funktionstasten
  • Zweifarbige LED`s
  • Nachrichtenlampe
  • Menüsteuerung über 10 Softkeys
  • Intercomfunktion
  • Stimmruf/Freisprechantwort
  • Schwenkbares Display
  • Intellegente Mikrofon- und Lautsprecherregelung für optimalen Freisprechbetrieb
  • Optionale Schnittstellen
  • Integrierte Wandhalterung

Aspire 12-Tasten Komforttelefon
(12TH)

 

  • Zweidrahtanschluß
  • 10 Zielwahltasten
  • 12 Programmierbare Funktionstasten
  • Zweifarbige LED`s
  • Nachrichtenlampe
  • Menüsteuerung über 10 Softkeys
  • Intercomfunktion
  • Intellegente Mikrofon- und Lautsprecherregelung für optimalen Freisprechbetrieb
  • Optionale Schnittstellen
  • Integrierte Wandhalterung

Aspire Basis Telefon
(DSLT)

  • Zweidrahtanschluß
  • 2 programmierbare Funktionstasten
  • 11 Tasten mit festen Funktionen
  • Nachrichtenlampe
  • Intercomfunktion
  • Stimmruf/Freisprechantwort
  • Intellegente Mikrofon- und Lautsprecherregelung für optimalen Freisprechbetrieb
  • Integrierte Wandhalterung

Aspire DECT Telefon
 

  • Alphanumerisches beleuchtetes Grafikdisplay
  • LED Anzeige für eingegangene und unbeantwortete Anrufe
  • Telefonbuch für 80 Einträge
  • Vibrationsalarm zuschaltbar
  • Rufstummschaltung
  • AUTO LOGIN - Roaming in verschiedenen Systemen.
  • Speicher für 14 Nachrichten und der letzten 10 Anrufe
  • Wahlwiederholung (der letzten 10 Nummern).
  • 2 verschiedene Profile programmierbar (Büro und Besprechung)
  • Lautstärke einstellbar
  • Tastatursperre
  • 9 Anrufmelodien und Ruflautstärke einstellbar
  • Mikrofonstummschaltung
  • Headsetanschluss
  • Automatische Gesprächsannahme
  • R-Taste für Vermittlung und spezielle Anwendungen
  • Sprechzeit / Standby > 12/120 Stunden

Aspire 24 Tastenerweiterung
(24DSS)


  • Anschluß an Komforttelefone mit 12 oder 24 programmierbaren Funktionstasten
  • 24 Programmierbare Funktionstasten
  • Zweifarbige LED`s
  • Wandmontagefähig über Systemtelefon

Aspire 110 Tastenerweiterung
(110DSS)


 

  • Zweidrahtanschluß
  • 100 Zieltasten mit Status LED
  • 10 Tasten mit festen Funktionen und Status-LED
  • Integrierte Wandhalterung

Aspire Zusatzmodule (Auszug)

  • IP-Adapter, verwandelt ein Komfortsystemtelefon in ein VoIP-Telefon mit gleichem Leistungumfang
  • Analoger Teilnehmeranschluß im Komfortsystemtelefon
  • Zusätzlicher Audio Ein- und Ausgang am Komfortsystemtelefon
  • USB Anschluß am Komfortsystemtelefon
  • V.24 Anschluß am Komfortsystemtelefon
  • Wandlermodul für analogen Teilnehmer am Systemport
  • Audio Schnittstellen (2-Kanal) Ein- /Ausgang z.B. für Durchsage, zus. MoH als Systemteilnehmer
  • Türsprechstellenmodul

 

Aspire-Telefone
Eine zukunftssichere Investition
 
Aspire Super-Display-Telefon
Highlights der Aspire Komforttelefone:
  • 12 oder 24 Funktionstasten mit zweifarbigen LEDs
  • Zehn Zielwahltasten
  • Freisprechen und Lauthören
  • Direktes Ansprechen und Gegensprechen
  • Einstellbare Displayneigung
  • Mehrsprachige Displayanzeigen
  • Computer-Telefon-Integration (TAPI)
  • Seperater Headset-Anschluss
  • Sprachhinweise zur Bedienung
  • Telefonbuch
  • Adaptermodule: IP, USB, Seriell, Audio, analoger Teilnehmerport
  • Zusatzmodul mit 24 Funktionstasten
  • Integrierte Wandhalterung
  • Ausführung in schwarz oder weiß

Das Telefon auf dem Schreibtisch steht für die Mitarbeiter im Vordergrund. Wenn die Bedienung schwer zu erlernen oder kompliziert ist, kann der Anwender die Vorteile des Telekommunikationssystems nicht umsetzen. Aus diesem Grund hat NEC großen Wert darauf gelegt, dass die Erscheinungsform und Bedienung der Telefone eine klare Struktur haben und sich an die individuellen Wünsche des Nutzers anpassen lassen.

  • Rote/grüne LED-Tasten zeigen Ihnen den Zustand von Leitungen, Teilnehmern und Funktionen an
  • Funktionstasten können Sie an Ihre Bedürfnisse anpassen, so dass die von Ihnen gewünschten Leistungsmerkmale direkt verfügbar sind.
  • Suchen Sie nicht lange nach der benötigten Funktion - Ein einziger Tastendruck bringt Sie ans Ziel.

Der Übergang zur IP-Telefonie wird ebenfalls dadurch vereinfacht, dass sich alle Aspire Komforttelefone durch einen IP-Adapter in ein IP-Telefon verwandeln.

Aspire hat weit mehr als 100 Funktionen. Wie viele verwenden Sie häufig- zehn?
Passen Sie Ihr Aspire-Komforttelefon an und speichern Sie auf den 12 bzw. 24 Funktionstasten häufig verwendete Funktionen.
Jetzt genügt ein einfacher Tastendruck!

  • Jeder Benutzer eines Aspire-Komforttelefons kann sein eigenes Telefonprofil aus mehr als hundert
  • Leistungsmerkmalen zusammenstellen und so maßgeschneidert anpassen.
  • Typische Funktionsanwendungen von Aspire-Telefonen:
  • Durchsagen über Telefonlautsprecher
  • Anruferliste mit Speicher- und Wahlmöglichkeit
  • Anrufumleitung mit sechs Optionen: Sofort / Besetzt / verzögert / Doppelruf / Tandem / Voicemail
  • Anruf abweisen - Sie wollen manche Anrufe nicht entgegennehmen? Per Tastendruck geben Sie diese an einen Kollegen oder an die Voicemail weiter.
  • Anrufübernahme - Anrufe von einem Kollegen oder einem Team übernehmen
  • Anzeige der Rufnummer des Anrufers (CLIP) und der Durchwahl
  • Zweitanrufanzeige mit Nummer/Name des Anrufers
  • Konferenzen mit bis zu 32 internen und externen Teilnehmern
  • Durchwahlabwurf - Sie können unbeantwortete Anrufe je nach Durchwahl individuell mehrfach weiterleiten.
  • Umleitung zu externen Zielen
  • Vermitteln zu externen Zielen
  • Projektkennzahlen - Ordnen Sie Anrufe spezifischen Kostenstellen zu
  • Warten auf Frei
  • Automatischer Rückruf
  • Hintergrundmusik über Telefonlautsprecher

 

Aspire Telefonanlagen
und Administration
 

Die Administration erfolgt benutzerfreundlich durch Web-basierte Oberflächen. Aspire lässt sich in bestehende Datennetzwerk-Managementsysteme mittels SNMP integrieren.

  • WebPro richtet sich an den User, der mehr Kontrolle über sein TK-System besitzen möchte, ohne sich detaillierte Kenntnisse aneignen zu müssen.
  • PCPro ist das technische Service-Tool
  • SNMP bindet Aspire in Netzwerkmanagementsysteme ein
  • Fernwartung und Fernanalyse
  • E-Mail-Benachrichtigung bei Alarm- und Warnmeldungen

 

 

Login Form

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
187636